11:16 Uhr

Tag 1 nach Berlin

  1. meine Füße, diese geschwollenen und um ein zigfaches vergrößerten Klumpen, gehören nicht mehr zu mir
  2. ich weiß jetzt, wie sich Störche fühlen müssen beim Laufen oder anders gesagt, Knie – wenn sie denn funktionieren – sind was feines. Etwas ganz feines
  3. ausschlafen wird immer wieder unterschätztPergamon Altar
  4. ich bin immer noch super geflasht vom „Thron des Satans„, Babylon und vom Pantheon. Wer nach Berlin reist und kein Geld für die Museumsinsel übrig hat, war nicht in Berlin. Das Gleiche gilt übrigens auch für’s Stasigefängnis, denn zu Berlin gehört nicht nur das neue, schöne sondern auch das alte, schlimme. Wozu Menschen fähig sind, zeigt Berlin in all seinen Facetten.

ياسمين

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s