10:55 Uhr

Neues Jahr, neues Glück – oder irgendwie so.

Gestern morgen stand ich noch bis zur Nasenspitze im Arabischen Golf und grad sitze ich in der Bib des PEG und sollte eigentlich diesen laaangen Text für Algebra lesen. Die Betonung liegt auf sollte, nach einer Woche wenig Internet, aber viel Schlaf, leckeres Essen und feine Wärme für die müden Knochen, verplemper ich grad ein wenig die Zeit, um im Netz zu surfen.
In drei Wochen (oder so) starten meine Detektiv und Natur-AG an der Merianschule und allmählich sollte ich mir mal Gedanken machen, wie ich die Detektiv-AG so aufziehen werde. Ich habe viele Ideen und werde versuchen, die DIY-technisch umzusetzen, weil kaufen ist ja doov (: Ich bin sehr gespannt.

Freitag gibt es Tipps, wie wir uns am Besten an unseren Schulpraktikumsschulen vorstellen – Freitag! Und das SPS startet schon am 24. FEBER!!! Wo ist denn nur die Zeit geblieben??? Oooooooh, ich bin ja sooooo gespannt und freue mich total. Natürlich habe ich noch keine Forschungsfrage, aber ganz, ganz viele Ideen, wie man Mathe und Reli praktisch umsetzen kann – vor allem bin ich gespannt, ob sich diese Ideen auch so umsetzen lassen 😉

Und sonst so? Sonst habe ich das erste Mal seit langer Zeit doch tatsächlich mal wieder Vorsätze für das neue Jahr: Sport. Ganz schlicht, und zwar mindestens zweimal die Woche. Und keine Oberteile mehr anzuziehen, die zwar schön sind, aber irgendwie optisch zu klein wirken. Meinen Kleiderschrank mal ganz konsequent auszumisten. Jeden Tag ein Granny Square zu häkeln (das wird schwer, denn am 12. und 13. schreibe ich 2x Mathe, aber, wird schon, irgendwie) und es am besten auch gleich aneinanderzubappen. Von meinen fertigen Werken dann auch Fotos zu machen und sie bei Ravelry hochzuladen und vor allem! sie mit diesem tollen Papierschnippsel zu versehen, denn mal ganz ehrlich, nach zwei Tagen bin ich froh, wenn ich mich noch an das Muster oder die Reihenfolge erinnere, aber die Nadelstärke ist so ne Zahl, die ich mir NIE merken kann *grummel*
Ach ja, konsequent bleiben und die Haare wachsen zu lassen – ich sehe schrecklich aus und das alles nur, weil ich keinen Pixie mehr sehen kann *seufz

Und jetzt beginne ich mal mein Näschen in 40. Funktionsbetrachtungen als Ansatz zum Mathematisieren in der Algebra zu stecken – uah, das klingt ja nach gaaaaanz viel Spaß…

ياسمين

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s