Nummer 89

Im Hochsommer mit Bravo Baby flamingo color zu häkeln, war teilweise eine schwitzige Angelegenheit. Da ich jedoch am Ende der Decke sehr häufig am späten Abend noch ein, zwei Runden häkelte, eine frische und vor allem kühle Brise durchs Zimmer wehte, wärmte sie mich gleichzeitig (: Wenn ich die Fäden vernäht habe, werde ich sie posten. Schön, dass ich vorm Geburtstermin mit ihr fertig wurde.

ياسمين

PS: irgendwie klappt das mit’m Vernähen nicht so gut, doof

20130727-200412.jpg

31. Juli 2013

Vernähen hat geklappt, Baby kam heut Nacht an und heut Abend wird sie verschenkt (:

image

Advertisements

Nummer 73

R.I.P. tesafilmaddicted.tumblr.com

Die Rassel häkelte ich an einem kompletten Wochenende Anfang April, den Post dazu veröffentlichte ich ein paar Tage später in meinem alten Bastelblog. Klar hätte ich den Post neuschreiben können, aber, ich hatte keine Lust (: 

Nr. 73 ist ein Geschenk für Nr. 83 gewesen, allerdings werde ich wohl noch eine weitere machen müssen (eigentlich hatte ich das nie, nie, nie wieder vor), denn der Papa des Babies spielte in einer Tour mit ihr. Ja, so kann das manchmal mit tollen Geschenken passieren 🙂

Mir war schon sehr lange klar, dass ich für Familie D. in FFM eine Babyrassel selbst häkeln wollte. Und nach ein bissl Suchen im großen, weiten Netz fand ich diese tolle Anleitung von Babsie und investierte in sie – wie ich finde, zahlte sich das total aus.

Vor langer Zeit versprach ich dem Papa, mich in den ersten sechs Jahren mit pink und Hello Kitty zurückzuhalten – ich fand gar eine Hello Kitty-Rassel, aber da ich fast immer brav bin, entschied ich mich für neutralere Farben.

image

Nachdem ich für ein weiteres Projekt von meiner Mama von Schachenmayr die Catania bekam und ich doch ganz gut mit ihr zurecht kam, wählte ich für die Rassel die gleiche Wolle. Ich habe sehr, sehr viele Häkelnadeln, aber die von Prym finde ich persönlich sehr gut. Laut der Anleitung sollte man eine mit der Nadelstärke 2.0 nehmen. Hätte ich eine größere genommen, wäre die Rassel natürlich auch größer geworden. Aber da ich mich noch nicht so lange auf diesem Häkelpakett bewege, wollte ich keine Risiken eingehen. Im Grunde genommen ist die Rassel ein Hohlkörper, der mit einem Ü-Ei und Füllwatte gefüllt wird. Ich habe wirklich Samstagmorgen den Klang des Ü-Eis getestet, indem ich verschieden viele Perlen hineinlegte und mal kräftig schüttelte. Ogott, was ist nur mit mir los?! *hahahaha

Der ganze Spaß beginnt mit einem Magic Ring. Ohne die Anleitung von elizzza wäre ich wohl total verloren gewesen, allerdings brauchte ich den Ring auch für die Flügel, das Schwänzchen und den Schnabel und wie das so im Leben ist, klappte das natürlich nie wieder mehr. Die Alternative klappte dafür wie am Schnürrchen: man häkelt zwei Luftmaschen und in die zweite Luftmasche von der Nadel gesehen häkelt man sechs feste Maschen.

Ey, ich werde wohl nie verstehen, wieso manche Dinge sofort klappen und andere dafür nur einmal und nie wieder!

image

Und jedes Mal wenn der Anfang so aussieht und es nicht klappt, weil es einfach nicht klappt, habe ich häufig keine Lust mehr weiterzumachen und würde das ganze Ding liebend gerne aus dem Fenster befördern.

image

Und dann läuft’s irgendwann. Warum da ein anderer Faden ist? Das ist ein Fadenmarkierer (: damit man den Anfang der vorangegangenen Runde nicht verpasst – oja, das passiert ziemlich häufig. Zählen ist wohl doch nicht so meine Stärke…

Nach ein paar gehäkelten Runden bekommt das Ü-Ei einen schönen Hut.

image

Heute ist ja erst Donnerstag (11. April 2013) und dennoch weiß ich nicht mehr, ob ich schon am Samstag Füllwatte in den oberen Teil füllte oder erst am Sonntag. Jedenfalls sieht dieser rote Oberkörper am Ende so aus.

image

Im nächsten Schritt wird das Ü-Ei mit drei großen Perlen in diesen Hohlkörper geschoben und der restliche Platz wird mit Füllwatte ausgestopft. Das sieht dann fertig so aus.

image

Der Faden wird abgeschnitten und vernäht, denn jetzt folgt ein Farbwechsel zu braun.

image

Und, kann man schon erkennen, was es wird? *lach

image

Ich hatte mich das ganze Wochenende nicht von meinem Sofa bewegt – in nächster Zeit habe ich das ganz bestimmt nicht vor, zumal es am Wochenende Bombenwetter geben soll.

image

Die nächsten Schritte waren die Erstellung der zwei Flügelchen, die eigentlich mit einem Magic Ring hätten beginnen sollen. Während ich die häkelte fiel mir erst auf, dass ich die ja an den Körper irgendwie befestigen müsse. Ja. Und zwar annähen. Äh, ich kann mal grad so einen Knopf mit ach und Krach annähen. Das Häkeln war schon sehr schwer, aber wenn ich gewusst hätte, dass ich da noch so ein paar Fifiteile hätte annähen müssen, hätte ich wohl doch eine Babyrassel von Sterntaler gekauft! Erstaunlicherweise hat das Annähen gut geklappt und da ich den Arbeitsfaden sehr großzügig abschnitt, konnte ich gefühlt hundert Mal hin und hernähen.

image

Die Nase aka der Schnabel hätte fast fliegen gelernt. Hier auf dem Bild sieht der recht groß aus, in echt ist er maximal nen Zentimeter groß und das anzunähen war echt nicht leicht.

image

So sieht meine Rassel von vorne aus. Hätte ich noch das Blättchen an dem Ast (dat braune) gehäkelt, hätte man vielleicht eher erkennen können, dass es sich hierbei um ein (blindes) Vögelchen auf einem Ast handelt. Und erst der Klang! Babyspielsachen mit Ton und Musik gehen nach kurzer Zeit den Eltern völlig auf den Keks, für’s Baby kann es dagegen nicht laut und schrecklich genug sein. Drum fand ich es wichtig, einen Ton zu finden, der auch nach 10000000000000x Geschüttel die Eltern nicht an den Rand der Verzweiflung bringt.

Jetzt noch einmal von der Seite,

image

und von hinten:

image

Toll, oder?

ياسمين

 

 

Nummer 12

Wie ich die Fragen beantworten werde? Wikipedia wird mir sicherlich sehr hilfreich sein, aber in Zeiten, wo eine Bundesbildungsministerin auf Grund von schlampiger Arbeit beim Zitieren ihr Amt niederlegen muss, werde ich wohl auf (Fach)Literatur zurückgreifen, zumindest was so einen Teil der Fragen angeht.

  1. Hatten die Römer eine Flotte? (10.02.2013)
  2. Hatten die Griechen Gladiatoren? (10.02.2013)
  3. Wie und wann entstand Latein? (10.02.2013)
  4. Woher stammen die Debütanten beim Wiener Opernball? (10.02.2013)
  5. Warum haben die Russen ein kyrillisches Alphabet? (15.02.2013)
  6. Wie funktioniert die Atmosphäre? (15.02.2013)
  7. Wo auf der Welt gibt es Einschläge von Meteoriten und wie werden sie genutzt? (15.02.2013)
  8. Was ist der Unterschied zwischen einem Meteoroid und einem Meteorit? (15.02.2013)
  9. Was sind Asteroiden? (15.02.2013)
  10. Was wäre, wenn ein Asteroid auf die Welt einschlüge? (15.02.2013)
  11. Was ist der „Katzentisch“? (15.02.2013)
  12. Was ist der Unterschied zwischen Skalaktiten und Stalagmiten? (16.02.2013)
  13. Was ist ein Geheimrat? (26.02.2013)
  14. Seit wann dürfen Frauen am Skispringen teilnehmen? (26.02.2013)
  15. Seit wann gibt es dieses Mixed beim Skispringen? (26.02.2013)
  16. Haben Vögel Knie? (08.04.2013)
  17. Wo haben Vögel ihre Ohren? (08.04.2013)
  18. Warum sind Spatzen vorm Aussterben bedroht? (21.06.2013)

ياسمين

Nummer 88

Mir fiel ein, dass es bei Tumblr dieses eine tolle Template gibt und obwohl ich ja eigentlich geschlossen zu WordPress ziehen wollte, habe ich gerade einem neuen Blog das Leben geschenkt – keine Ahnung, der wievielte es ist. Allerdings wird er nur aus Bildern bestehen und das ist ja auch mal für mich was ganz neues 🙂

http://briefmark.tumblr.com

ياسمين

101 Dinge in 1001 Tagen

Ich hatte einen Blog, der sich ausschließlich um das Day Zero Project drehte. Allerdings wollte ich eine Komplettübersicht über all meine Blogs schaffen und wechselte deswegen von Tumblr zu WordPress. Es sei mir verziehen, wenn die ersten Schritte noch ein wenig unsicher sind, aber aller Anfang ist eben schwer 😉

Jedenfalls begann ich diese Liste schon zu erledigen, obwohl ich noch lange keine 101 Dinge aufgeschrieben habe. In der Tat fällt mir auch nicht wirklich etwas ein, was ich noch aufschreiben könnte – zumindest im Moment.

Anfang: 06. Feber 2013, Ende: 04. November 2015

  1. Diese Liste beginnen (06. Feber 2013)
  2. je 1€ pro erfüllte Aufgabe ins Sparschwein werfen
  3. schöne Fotos am Ende des Jahres entwickeln lassen
  4. diverse Abos kündigen
  5. Muckibude kündigen (Ende August 2013)
  6. im Bornheimer Sportverein endlich Mitglied werden
  7. 10 Briefe im Jahr per Hand schreiben
  8. Paypack Punkte einmal im Jahr auszahlen und einlösen
  9. am Geburtstag alleine verreisen
  10. im Arabischen Golf schwimmen (10. Jänner 2014)
  11. für jeden Buchstaben im ABC ein Foto machen
  12. 100 Fragen an mich selbst stellen und beantworten (18/100)
  13. auf High Heels lernen unfallfrei zu laufen
  14. die Strickliesel-Tasche zu Ende zu machen
  15. mit Aya basteln
  16. 6x im Jahr ein DIY-Projekt machen
  17. einen Topflappen häkeln
  18. einen Teppich für Pustebués Puppenhaus häkeln
  19. ein Sparschwein bemalen
  20. töpfern ausprobieren
  21. einen Bildhauerkurs machen
  22. die Weihnachtsmannkarte basteln (08. Feber 2013)
  23. ein Kleid nähen
  24. MaPa häufig besuchen (5)
  25. Pustebué mindestens 4x im Jahr sehen (2013: 5)
  26. für Pustebué wöchentlich Taschengeld einzahlen und alle 6 Monaten den Betrag auszahlen
  27. Gästebett verschenken (August 2013)
  28. Schrank verschenken (28. Juli 2013)
  29. Klamotten und Schuhe verschenken (28. Juli 2013)
  30. aussortierte Klamotten verschenken (28. Juli 2013)
  31. 25 Bücher im Original lesen (1/10)
  32. 25 Filme im Original sehen (1/10)
  33. englischen Brieffreund suchen
  34. französischen Brieffreund suchen
  35. auf dem Highway 61 reisen
  36. 1x im Jahr ein paar Tage in Ostfriesland verbringen
  37. in jedem Urlaub in ein Museum/Galerie gehen (2)
  38. ein Andenken mitbringen
  39. 25x ins Kino gehen
  40. 5x Jahr ins Theater gehen
  41. 5x im Jahr eine Sportveranstaltung besuchen
  42. Postcrossing-Account pflegen
  43. gelesene Bücher protokollieren
  44. 25x einen Klassiker lesen
  45. regelmäßig zu Kunstveranstaltungen gehen (10)
  46. für schöne Dinge wirklich mal zu sparen
  47. sich verlieben
  48. griechische Mythologie lesen
  49. römische Mythologie lesen
  50. Liste mit griechischen und römischen Göttern anlegen
  51. die Bibel lesen
  52. 25x einen Filmklassiker sehen
  53. Laptop aufräumen
  54. PC aufräumen
  55. Musik ordnen
  56. schöne Fotos entwickeln lassen
  57. iTunes sortieren (09. März 2013)
  58. Festplatten aufräumen
  59. sparen
  60. 5x einen Freund überraschen
  61. einmal im Jahr professionelle Fotos von mir machen lassen
  62. 12x im Jahr in ein Museum/Galerie gehen (8)
  63. schönen Schmuck kaufen
  64. die Augen operieren
  65. ehrenamtlich arbeiten
  66. eine Mütze häkeln (März 2013)
  67. nach New York reisen
  68. eine Brosche häkeln (02. März 2013)
  69. einen Bibliotheksausweis für Frankfurt ausstellen
  70. die MuseumsuferCard kaufen
  71. im StädelClub Mitglied werden
  72. eine Babyrassel häkeln (06. April bis 07. April 2013)
  73. nach Metz reisen
  74. nach FFM ziehen (12. August 2013)
  75. konsequent bleiben (3)
  76. einen Tango-Kurs machen
  77. das Portfolio schreiben, korrigieren und rechtzeitig abschicken (11. März 2013)
  78. neue Rezepte ausprobieren
  79. N. Ch. besuchen (08. April 2013)
  80. eine Granny Stripes Decke häkeln (Anfang: 01. Mai 2013)
  81. ein Granny Kissen häkeln
  82. lernen, schöne Granny Squares zu häkeln
  83. einen Fingerhut kaufen (02.11.2013)
  84. eine schöne Schachtel für meine Wolle besorgen
  85. mit meinfernbus.de nach Berlin fahren (19. & 21. Juni 2013)
  86. Mathe überleben (:
  87. Postkarten von Städtetrips verschicken
  88. die Babydecke fertig häkeln
  89. mit Mama zusammen verreisen (06.-14.01.14)
  90. eine Liste mit „ich mag…“ anfangen
  91. eine Liste mit „ich mag nicht…“ anfangen
  92. eine Aufzählung kurioser Dinge schreiben
  93. Y. treffen (18. Juli 2013)
  94. sich zuhause in FFM fühlen
  95. fast alle Weihnachtsgeschenke heuer selber häkeln
  96. Freunde einladen und bekochen

Wird spannend (:

ياسمين